Verband deutscher Hopfenpflanzer e.V.

Hopfenpflanzerverband Hallertau e.V.

Hopfenring e.V.

Hopfenverwertungsgenossenschaft e.G.

LfL Hopfenbau, Produktionstechnik

Synergieeffekte für Hopfen
aus Deutschland

Als „Symbol für das Zusammenrücken aller Beteiligten in der Deutschen Hopfenwirtschaft“ bezeichnet der Präsident des Deutschen Hopfenpflanzerverbandes und Vorstandsvorsitzende der HVG, Dr. Johann Pichlmaier, das Haus des Hopfens in Wolnzach.
Tatsächlich ist das Haus des Hopfens, mit den Pflanzerverbänden, der HVG, dem Hopfenring und der Landesanstalt für Landwirtschaft, Arbeitsgruppe Hopfenbau, Produktionstechnik, ein höchst effektives Aktionszentrum – einmalig in der gesamten Hopfenwelt!

Foto Haus des Hopfens

Die Erfahrung der Pflanzer, die praxisnahe Forschung und Beratung sowie die Kompetenz des Hopfenverarbeiters und -händlers sind maßgeblich für den weltweiten Erfolg des deutschen Hopfens. Ein kurzer Blick auf die Landkarte zeigt, warum Wolnzach ein idealer Standort für das Haus des Hopfens ist: Mitten in der Hallertau, quasi am Schnittpunkt zweier wichtiger Verkehrsverbindungen
(A 9 und A 93), ist das Haus des Hopfens perfekt angebunden an nahe, bedeutsame Einrichtungen der deutschen Hopfenwirtschaft: Gerade mal 4 km sind es zum Hopfenforschungszentrum Hüll, der Hopfenwirtschaftsverband sitzt im benachbarten Pfaffenhofen, in wenigen Minuten sind die großen Hopfenhandelshäuser und -verarbeitungsbetriebe in Mainburg, St. Johann und Au erreicht. Und der bedeutendste Sitz für Forschung und Lehre rund um das Bier befindet sich im nahen Weihenstephan/Freising. Nicht zu vergessen das Hopfenmuseum in unmittelbarer Nachbarschaft, das dazu beiträgt, die einzigartige Kombination weiterzutragen, die die Kulturpflanze Hopfen seit jeher prägt: Emotion und Evolution, Internationalität und Regionalität. In diesem Sinne ist das Haus des Hopfens das einzige Kompetenz-Zentrum für Hopfen weltweit!